Der Google Tag Manager ist ein kostenloses Tool, das von Google bereitgestellt wird, womit Webseitenbetreiber verschiedene Codeschnipsel auf Ihrer Webseite einfacher verwalten können.

Unter Anderem können die Codes für das Google AdWords Kampagnentracking, Remarketing, oder das Google Analytics Eventtracking über den Google Tag Manager eingebunden werden. Somit müssen Webseitenbetreiber nicht mehr den Quellcode Ihrer Seite anpassen, sondern nur einmalig den Quellcode für den Google Tag Manager einbinden. Anschließend lassen sich alle weiteren Codes über den Tag Manager verwalten.

Der Vorteil des Google Tag Managers ist, dass sich die Codes direkt überprüfen lassen. Mit der Vorschaufunktion generiert der Google Tag Manager einen Link, den Sie auch mit anderen Personen teilen können. Wenn Ihre Webseite nun über diesen Link aufgerufen wird, wird im Browser ein „Vorschau-Cookie“ gesetzt und löst die Tags aus, die in Ihrer Vorschau zu sehen sind. Außerdem lässt sich eine Debugging-Konsole einschalten. Diese öffnet sich zusätzlich für Sie, wenn Sie sich im Vorschaumodus befinden und gibt Informationen über die eingebauten Tags aus, während Sie sich auf der Seite bewegen. Für jedes Tag wird ausgegeben ob es „ausgelöst“ oder „nicht ausgelöst“ wird. Somit lassen sich die eingebauten Codes überprüfen, ob Sie wie gewollt funktionieren.

Den Google Tag Manager finden Sie unter: http://www.google.de/tagmanager

Im nächsten Blogbeitrag zum Thema Google Tag Manager wird genauer beschrieben, wie der Tag Manager funktioniert, bzw. wie verschiedene Codes mit dem Google Tag Manager eingerichtet werden können.