„People related to“ ist ein neues Feature, das heute von Google gelauncht wurde. Dabei handelt es sich – wie die Übersetzung von „people related to“ erahnen lässt – um Personen, die einen wichtigen Bezug zur Suchanfrage haben. Diese Personen werden rechts neben den Suchergebnissen präsentiert, do wo man in der Regel AdWords Anzeigen findet bzw. immer öfter auch die News und Updates von Google+ Seiten.

google people related to
Entdeckt haben wir“people related to“beim Googlen des Keywords SEO. Dort sehen wir, wie könnte es anders sein: Matt Cutts. Spätestens durch dieses Google Feature wird ihn wohl bald auch der Suchmaschinenoptimierer aus der tiefsten Provinz kennen. Wer nun der Meinung ist, dass die“people related to“ein Grund mehr sind, sich ein Google+ Profil anzulegen, wird bei genauerer Recherche feststellen, dass die angezeigten Informationen nicht aus Google+ stammen, sondern Wikipedia Artikeln entnommen sind.

Dass die“people related to“heute zeitgleich bei Google.com und Google.de gestartet sind, ist zwar insofern erfreulich, als dass die deutschen User nicht länger darauf warten mussten als die Amis. Allerdings sind die Informationen momentan auch bei der Suche auf Google Deutschland in Englisch, was die Freude etwas trübt. Doch wer auf die Namen klickt, bekommt die organischen Suchergebnisse dazu präsentiert und damit auch Input auf Deutsch.

Auch wenn TILL.DE eine Full-Service Internetagentur ist, können wir Ihnen nicht zu einer solchen Autorität im Web verhelfen, dass Sie sich selbst bei den“people related to“entdecken können. Allerdings bieten wir Ihnen professionelles Suchmaschinenmarketing, um in den organischen Suchergebnissen bessere Positionen zu erlangen und mit Ihren AdWords Anzeigen dank unserer AdWords Spezialisten in den Top-Ads aufzutauchen.