Was macht Social Media wichtig?

Der gezielte Einsatz von Social Media bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich seiner Zielgruppe in einem Umfeld zu präsentieren, welches nahezu komplett in ihren Alltag integriert ist. Allein bereits die stetig wachsenden Nutzerzahlen der aktuell erfolgreichsten Netzwerke Facebook und Google+ sprechen hierbei für sich und verdeutlichen das Potenzial, welches für Unternehmen in Social Media liegt.

Hinzu kommt die große Bedeutung von Social Media im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Die so genannten „Social Signals“ die von Social Media Auftritten an Suchmaschinen wie Google übertragen werden lassen sich zwar einerseits nicht direkt einer Rankingverbesserung zuordnen, allerdings sind gut rankende Seiten oftmals auch sehr gut im Bereich Social Media aufgestellt. Social Media ist also aus einem ausgewogenen Online-Marketing-Mix kaum mehr wegzudenken. Jedoch müssen die dort vorhandenen Profile auch gepflegt werden und hierbei stellt sich eine elementar wichtige Frage.

Wie spreche ich meine Follower und Fans an?

Bei der Verwendung von Social Media Auftritten für Unternehmen stellt sich schnell die Frage, wie man seine Zielgruppe dort richtig anspricht. Sollte man eine förmliche Ansprache mit „Sie“ wählen? Oder ist doch die persönlichere Ansprache per „Du“ der richtige Weg? Leider gibt es zu dieser Frage keine grundsätzlich richtige Antwort, jedoch gibt es einige Mittel und Wege, über welche eine individuelle Lösung schnell erreicht ist.

Social Media stellt einen eher informellen Kommunikationskanal dar, da die hauptsächliche Nutzung von sozialen Netzwerken eher privater Natur ist. Vor diesem Hintergrund ist es leicht verständlich, dass eine Ansprache per „Du“ oft eingesetzt wird. Insbesondere am Beispiel von Karriereportalen von Unternehmen auf Facebook lässt sich eine vermehrte Verwendung der Ansprache „Du“ finden. Hierdurch wird deutlich, dass viele Faktoren rund um die Zielgruppe eine große Rolle bei der Wahl der Ansprache spielen. Man sollte also als Unternehmen darauf achten, dass die Zielgruppe bei der Wahl der Ansprache Beachtung findet. Ist die Zielgruppe eher im B2B Bereich angesiedelt, so liegt eine Ansprache per „Sie“ beispielsweise eher auf der Hand als die Wahl der Ansprache „Du“.

Da sich die Wahl der Ansprache in Social Media nicht pauschalisieren lässt und viele individuelle Faktoren beachtet werden müssen, gibt es leider kein Patentrezept für die oben genannte Fragestellung. Beachtet man jedoch als Unternehmen bei der Wahl der Ansprache einige Faktoren, wie beispielsweise die Zielgruppe, so lässt sich schnell eine individuelle Lösung finden, die sowohl für das Unternehmen selbst als auch die Follower und Fans ideal ist.