Google AdWords Anzeigen können mit verschiedenen Anzeigenerweiterungen ausgestattet werden, die dem Nutzer weitere Produkte oder Dienstleistungen anzeigen, oder auch Informationen wie eine Telefonnummer oder den Standort eines Geschäftes. Die Adresse und die Telefonnummer wird dann in den Anzeigentext eingebunden. Über Mobilgeräten wird den Nutzern sogar ein Link mit einer Wegbeschreibung zum Geschäft zur Verfügung gestellt.

Standorterweiterung – was ist neu?

Bisher konnte bei den Standorterweiterungen ausgewählt werden, ob die Daten aus einem vorhandenen Google+ Konto gezogen werden sollen oder ob der Standort manuell eingetragen werden soll. Erstellt man jetzt neue Kampagnen muss man feststellen, dass es jetzt nur noch die Möglichkeit gibt, den Standort über eine Verknüpfung mit einem Places Konto in die Anzeigen zu integrieren. Manuell können bei neuen Konten keine Standorte mehr hinterlegt werden.

Standorterweiterung AdWords

Durch die verbesserte Standorterweiterung wird die Verwaltung aller Geschäftsstandorte einfacher. Die Brancheneinträge müssen jetzt nicht mehr für jede einzelne Kampagne eingefügt werden. Die Informationen aus dem Places Unternehmens Konto werden jetzt in das AdWords Konto importiert und dann lässt sich auswählen für welche Kampagne diese Erweiterung gelten soll. Auswählen kann man außerdem auf welchen Geräten die Standorterweiterung angezeigt werden soll.

Auf welchen Websites können die Standorterweiterungen eingeblendet werden?

Standorterweiterungen können bei Textanzeigen im Google-Suchnetzwerk angezeigt werden. Auch auf Partner-Seiten im Google Suchnetzwerk, kann die Standorterweiterung auf vielen Seiten mit angezeigt werden. Die Darstellung der Brancheneinträge ist hier beispielsweise auch auf einer Karte möglich.

Gerne erstellen wir für Sie ein Google-Places Unternehmenskonto und führen die Verknüpfung mit Ihrem AdWords Konto aus. Unser Kontaktformular finden Sie hier.