Eine Neuerung, die revolutionär sein könnte: Google+ Posts können künftig auch als  Anzeigen im Google Display Netzwerk erscheinen.

Die Social Media Plattform Google+ des Suchmaschinengiganten soll auch zukünftig werbefrei bleiben. Dabei bleibt Google konsequent, dreht den Spieß allerdings um: Google+ Posts als neues Ad-Format, so genannte +Post Ads! Gerade noch im Testlauf sollen die +Post Ads  nach und nach international ausgerollt werden. Die Funktion bietet deshalb so viel Potenzial, da sie vor allem soziale Interaktionsmöglichkeiten mit den Usern bzw. potenziellen Kunden bietet, was es so noch nicht gibt.

Aber wie genau sollen die +Post Ads funktionieren? Der User sieht die Anzeige auf einer Website, die im Display Netzwerk vernetzt ist und klickt darauf. Nun vergrößert sich das Bild über den ganzen Bildschirm und der User hat die Möglichkeit, unter der Anzeige zu kommentieren; also Fragen zu stellen, Fragen anderer User zu beantworten, seine Meinung zu äußern oder die Anzeige zu teilen und ein 1+ dafür zu vergeben. Außerdem können sich die User direkt einem Hangout On Air anschließen oder dem Werbetreibenden “folgen”, direkt über den +Post Ad.

Die Bindung zum Kunden wird durch die direkte Interaktion gefördert, binnen Sekunden und weniger Klicks ist eine neue, effiziente Werbekampagne geschaffen, die eine hohe Reichweite aufweist und auch von den Klickraten her sehr gute Leistungsdaten erzielt.

Die +Post Ads können von jedem internetfähigen Gerät aufgerufen werden, ob vom Laptop, Tablet oder Smartphone. Als Werbetreibender kann man sich bereits jetzt für die Beta-Version von +Post Ads bei Google eintragen lassen. Zurzeit ist dieses Format nur über AdSense buchbar. Wann die Ads Teil von AdWords werden ist noch nicht ganz klar.

Wir sind gespannt, wie sich diese Idee von Google machen wird, interessant klingt sie auf jeden Fall.