In den USA wurde vor kurzem eine Studie zur Werbewirksamkeit durchgeführt. Den 1600 Teilnehmern der Studie wurden zwei vergleichbare Anzeigenformate gezeigt – ein normaler Banner und eine interaktive Banneranzeige. Die Studie ergab, dass interaktive Formate positiver wahrgenommen werden als normale Displaywerbung. Demnach konnte sich die Zielgruppe besser an den Markennamen (plus 18%) und die Markenbotschaft (plus 23%) erinnern.

Das Ergebnis der Studie spiegelt das veränderte Nutzerverhalten an die neuen Gerätestandards wieder. Aktivitäten wie Drehen,Scrollen, Wischen und Drehen werden bei interaktiven Anzeigenformaten so in den Vordergrund gestellt, dass diese die Werbebotschaften effizient vermitteln.

Die komplette Studie kann hier auf englisch runtergeladen werden.