YouTube LogoTäglich werden auf YouTube unzählige Videos mit einer Gesamtdauer von mehreren hundert Millionen Stunden wiedergegeben. Dabei werden Milliarden von Aufrufen generiert. Nicht ohne Grund landet YouTube direkt nach Google auf Platz 2 der größten Suchmaschinen. Kein Wunder also, dass die beliebte Videoplattform auch für Werbetreibende immer interessanter wird.

Es lohnt sich einen Blick auf die Kennzahlen der Plattform zu werfen, denn jeder zweite Internetnutzer ist heutzutage auf YouTube unterwegs. Allein jährlich steigt die Anzahl der Stunden, die Nutzer jeden Monat auf YouTube verbringen, um 50% im Vergleich zum Vorjahr.

YouTube ist schon lange nicht mehr nur eine Trendseite für die junge Zielgruppe. Ganz im Gegenteil! Nur 15% der Nutzer auf YouTube sind unter 18 Jahren. Das hat die YouTube Global Audience Study im September 2014 bekannt gegeben. Bis Ende des Jahres nutzten 42% der Online-Shopper Videos um sich schon vorab über einen Artikel zu informieren.

Über eine Million Werbetreibende nutzen bereits die Google-Anzeigeplattformen. Davon bilden kleine und mittelständige Unternehmen den Großteil. Beim so genannten TrueView werden Anzeigen entweder in den Suchergebnissen, über Related-Videos oder aber unmittelbar vor einem Video geschaltet. Gezahlt wird nur, wenn sich der Nutzer entscheidet auf die Anzeige zu klicken. Dabei macht der CPV (cost per view) meistens nur einen Bruchteil des Preises einer Google AdWords-Anzeige aus. Da YouTube eine Google-Tochter ist, lassen sich alle YouTube Anzeigen ganz einfach über das Google AdWords-Konto verwalten. Damit Werbung auch bei der optimalen Zielgruppe landet, kann man jede Kampagne individuell anpassen. So lässt sich eine Anzeige zum Beispiel in Geschlecht, Alter und Wohnort eingrenzen. Ob Smartphone, Tablet oder Computer – die Videoanzeigen erreicht die Zielgruppe überall und auf jedem Gerät. Schließlich finden mittlerweile 25% aller YouTube-Aufrufe über ein Mobilgerät statt.

Darstellung von YouTube TrueView-Modi

Darstellung von links nach rechts: Headmast, In-Stream und In-Display

 

Beim Erstellen solcher Video-Anzeigen sollte folgendes beachtet werden:

Das Werbevideo sollte höchstens 30-60 Sekunden lang sein. Dabei sind die ersten Sekunden entscheidend – nach 5 Sekunden hat der Zuschauer nämlich die Möglichkeit die Anzeige zu überspringen. Also sollte schnell deutlich werden was in dieser Anzeige beworben wird. Eine gute Möglichkeit sind „Call-to-Actions“. Diese Handlungsaufforderungen (“Erfahren Sie mehr”, “Klicken Sie hier für Gratisproben”, “Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin”…) sollten den potentiellen Interessenten zur Zielseite dirigieren. Hierfür sollten mindestens die letzten 10 Sekunden zum Interagieren dienen. Erst prägnante Suchbegriffe trennen die Spreu vom Weizen. Gezielte Keywords, die als Verbindung zum Content dienen, sollten gewählt werden. So wird vermieden, dass unnötig Budget in falsche Keywords fließt.

Die TOP 10 der Werbeanzeigen auf YouTube generierten zusammen im letzten Jahr…

über 425 Millionen Views !

  • über eine Milliarde Minuten Viewtime.
  • und eine durchschnittliche Spielzeit von 3 Minuten.

 

Übersicht über die Werbeanzeigen in 2014 auf YouTube:

2014 YouTube Ads Rewind: https://www.youtube.com/watch?v=OhGkraCxS8g

Quellen:

http://www.youtube.com/yt/playbook/de/promotion.html

http://www.youtube.com/yt/press/de/statistics.html