Lang ist es her, dass auf den Google Suchergebnisseiten 10 Links zu Webseiten aufgelistet wurden, deren Inhalte zur Suchanfrage der Nutzer passten. Inzwischen dominiert Google eigener Content und Anzeigen die SERPS, sodass die organischen Suchergebnisse immer weiter nach unten rutschen und nur noch wenige auf der Seite aufgelistet werden. Insgesamt nehmen die Anzeigen 29 % des Bildschirms ein. 12 % davon befinden sich oben und 17 % an der Seite. Die Google Karte mit lokalen Ergebnissen nimmt 7 % des Platzes ein. Für die eigentlichen Suchergebnisse bleiben nur 13% der Bildschirmgröße. Fast soviel wie für die Google Navigation, die 14% des Platzes für sich beansprucht.

Suchergebnisseite