Bis heute war ein Suchbegriff wie z.B. „taj mahal“ für die Suchmaschinen lediglich eine Verkettung von Wörtern, die in der umfangreichen Datenbank zu suchen waren. Seit Kurzem steckt bei Google nun wesentlich mehr in diesen unscheinbaren 2 Wörtern: Der Knowledge Graph – vor ein paar Tagen auf google.com gestartet – versteht unter „taj mahal“ mehr als nur 2 Wörter.

Der Knowledge Graph befähigt, nach Dingen, Personen oder Orten zu suchen, die Google kennt – und sofort unterschiedliche Informationen zu bekommen, die mit dem Suchbegriff zusammenhängen. Diese Funktion ist laut Google der erste Schritt zu einer neuen Generation der Suchmaschinen, die die gesamten Daten des Internets im Zusammenhang verstehen und als gemischte Informationen – über 3 Zeilen Text hinausgehend – verfügbar machen.

Die Informationen werden gesammelt auf der rechten Seite des Browserfensters angezeigt:
Google Knowledge Graph Anzeige

In diesem Beispiel gibt der Knowledge Graph zu dem Suchbegriff „mount rushmore“ Informationen zur geographischen Lage, einige Bilder und Bewertungen anderer Websites preis.

Inwiefern sich diese neuartige Suche auf den Wirtschaftssektor und die Suchmaschinenoptimierung auswirkt, bleibt abzuwarten. Damit Google später allerdings gemischte Informationen zu einem Unternehmen anzeigen kann, sollten schon heute alle Optionen zur Verbreitung der eigenen Website genutzt werden: Google Maps, Soziale Netzwerke und Bewertungsportale.