Manchmal gibt es Probleme mit einem DNS-Server. Hierdurch kann es zu Problemen bei der Erreichbarkeit einiger oder sogar aller Internetseiten kommen. In einem solchen Fall kann man sich durch ??nderung des verwendeten DNS-Servers in seinen Netzwerkeinstellungen Abhilfe schaffen.

Um unter Windows XP den DNS-Server manuell einzutragen wählt man in der Systemsteuerung den Punkt „Netzwerkverbindungen“.

Hier klickt man mit der rechten Maustaste auf die Netzwerkverbindung, über die der Internetzugang stattfindet, und wählt den Punkt „Eigenschaften“ aus. In den meisten Fällen heißt die auszuwählende Netzwerkverbindung „LAN-Verbindung 1“.

Jetzt öffnet sich ein neues Fenster. In dem Bereich „Diese Verbindung verwendet folgende Elemente“ markiert man mit einfachem Mausklick den Punkt „Internetprotokoll (TCP/IP)“ und klickt auf den Button „Eigenschaften“.

In dem sich jetzt öffnenden Fenster markiert man den Punkt vor „Folgende DNS-Serveradressen verwenden“. Nun können Sie unter „Bevorzugter DNS-Server“ und „Alternativer DNS-Server“ die IP-Adressen der gewünschten DNS-Server eintragen. Probieren Sie die IP-Adressen 8.8.8.8 für den bevorzugten DNS-Server und die IP-Adresse 8.8.4.4 für den alternativen DNS-Server.