Wer heute über das Handy bei Google etwas sucht, bekommt bei den einzelnen
Suchergebnissen jetzt den Hinweis „mobile-friendly“ angezeigt.

Was bedeutet das?

Google zeigt damit den Suchern an, welche Webseiten für die Nutzung auf
mobilen Endgeräten geeignet sind.
Dabei wird die Benutzerfreundlichkeit  für mobile Nutzer erhöhen.

Hier ein Beispiel:

GoogleSuche

Welche Kriterien muss eine Seite dafür erfüllen?

Um als „Mobile-friendly“ eingestuft zu werden, müssen folgende Dinge beachtet werden:

  1. Verzicht auf Software, die auf mobilen Endgeräten unüblich ist, etwa Flash
  2. Verwendung von Texten, die ohne Zoom lesbar sind
  3. Anpassung der Inhalte an die Screen-Größe, so dass Nutzer nicht in die Breite scrollen oder zoomen müssen
  4. Platzierung von Hyperlinks in genügend Abstand zueinander, so dass man keine Probleme hat, einen bestimmten anzuklicken

Google weist darauf hin, das diese Kriterien demnächst auch in das Suchmaschinen-Ranking einfließen werden.
Wann das passieren wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

Ein Grund mehr die eigene Webseite an ein mobiles Design anzupassen.