Machen Sie sich die Reichweite der zweitgrößten Suchmaschine für Ihr Unternehmen zu nutze.

YouTube ist die zweit größte Suchmaschine nach Google.
Pro Monat suchen hier ca. 38 Mio Deutsche nach interessanten Videos.
Die Reichweite von YouTube macht es zu einem relevanten Medium Ihr Unternehmen.

Was ist YouTube SEO?

YouTube SEO beschäftigt sich als spezieller Teil des Video Marketings mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Videos.
Die Video SEO bildet dabei einen relativ junger Bereich der SEO Aktivitäten.

Auf YouTube befinden sich mittlerweile mehrere Milliarden unterschiedlicher Videos.
Sucht ein Besucher bei Youtube nach einem bestimmten Thema wie zum Beispiel “Online Agentur”, wird eine Ergebnisliste angezeigt.
In dieser Liste sind die Videos nach Relevanz sortiert, also danach wie gut das Video mit der Suchanfrage “Online Agentur” übereinstimmt.

Wie entscheidet YouTube welche Videos welche Videos die relevantesten sind?

Anhand von Parametern.
Die meisten davon sind bekannt und und können daher einfach optimiert werden.
Das ist der Anfang von Video SEO!

Wie bearbeitet man  Videos fürs SEO?

Die Bearbeitung der Videos kann man ganz einfach im Video Manager vornehmen.
Ist man bei YouTube eingeloggt, finden man den Link zum Video Manager links unter dem Dashboard.

In der rechten Übersicht sieht man alle hochgeladenen Videos, welche man über den Button “Bearbeiten” optimieren kann.

Wählen Sie einen guten Titel.

Der Titel des Videos auf YouTube ist wie der Seitentitel bei einer Webseite.
In kurzen Worten soll wiedergeben werden, was dem Betrachter in dem Video erwartet.
Der Titel sollte dem Inhalt entsprechen. Weicht der Titel vom Inhalt ab, dann hat man zwar Klicks,
aber der Betrachter bricht das Video nach wenigen Sekunden ab und hinterlässt vielleicht sogar eine schlechte Bewertung.

Da einem nur  wenig Zeichen zur Verfügung stehen, sollten natürlich die wichtigsten Keywords platzieren sein.
Für YouTube haben diese Keywords innerhalb des Titels einen hohen Stellenwert.

Besucher die auf der Suche nach interessanten Videos sind, orientieren sich vor allem am Titel.
Deshalb sollte dieser möglichst kurz, prägnant und leicht verständlich sein.

Die Description (Beschreibung)

Für die klassische SEO spielt die Description in den Meta Angaben nur noch eine untergeordnete Rolle.
Mit Ihr sollen User zum Klick auf das eigene Suchergebnis bei Google motiviert werden.

Bei der YouTube SEO kommt dem Text noch eine weitere Bedeutung hinzu:
YouTube kann aus Ihrem Video nur sehr schwer Inhalte automatisiert herauszulesen.
YouTube nutzt diese Beschreibung um weitere Informationen über die Inhalte Ihres Videos zu gewinnen.
Nutzen Sie die Beschreibung für eine ausführliche Inhaltswiedergabe!

Zusätzlich kann man in der Beschreibung weitere Keywords zu platzieren.

Im sichtbaren Bereich unterhalb des Videos bleiben davon allerdings nur die ersten 3-4 Zeilen!

Wichtige Informationen wie die Webadresse der Homepage und Kontaktinformationen daher immer in den ersten Zeilen an.
Interessenten sehen so gleich, wie man das Unternehmen erreichen kann.

Der Untertitel

YouTube generiert für jedes Video einen automatischen Untertitel.
Diese ist eigentlich für Menschen mit einem beeinträchtigten Gehör gedacht, kann aber auch gut für die
Video SEO Zwecke genutzt werden.
Der automatisch generierte Untertitel ist oft sehr fehlerhaft., deshalb findet man die Transskript Funktion im Video Manager,
um einen eigenen Untertitel zu erstellen.
Dazu bearbeiten man einfach den vorhandenen Untertitel und speichert ihn ab.
Er wird automatisch als neue Version neben dem bereits vorhandenen Untertitel bei YouTube abgelegt.

Das Besondere ist die Aufteilung der Textpassagen auf einzelne Zeitabschnitte.
Dabei sollte man sich an die bereits vorhandenen Zeiteinteilung orientieren und nur die konkreten Begriffe optimieren
und wenn möglich durch Keywords ersetzen bzw. ergänzen.

Tags – Keywords haben eine wichtige Rolle

Bei YouTube spielen diese “Tags” genannten Keywords eine wichtige Rolle. Sie helfen YouTube bei der Anzeige relevanter Ergebnisse in der Suchfunktion.
Diese Möglichkeit sollte man für die Video Suchmaschinenoptimierung nutzen und gezielt die wichtigsten Keywords platzieren.

Die Videokategorie hat nichts mit SEO zu tun

In welcher Kategorie das Video abgelegt werden soll hat keinen Einfluss auf die Video Suchmaschinenoptimierung.
Sie entscheidet jedoch darüber, welchen Usern das Video auf der YouTube Startseite empfohlen wird.

Mit Hilfe der YouTube Kategorien kann man potentielle Käufer besser erreichen und ansprechen.

Views, Likes und Kommentare

User haben bei YouTube vielfältige Möglichkeiten Videos zu bewerten und können damit entweder das SEO unterstützen oder behindern.
Es beginnt bei “Like” und “Dislike” (das sind die Daumen unterhalb der Videos) und geht über das Verfassen von Kommentaren
bis hin zum Teilen Ihres Video in den Sozialen Netzwerken.

Aufforderung zur Interaktion

Durch das Feedback der Zielgruppe erhält man wichtige Anregungen für Verbesserungen und für die Inhalte zukünftiger Videos.
Und natürlich erhält ein Video durch das Verteilen auf anderen Plattformen zusätzlichen Traffic und Aufmerksamkeit.
Unser Fazit ist: Video SEO wird immer relevanter!
Dieser Artikel gibt nur eine grobe Übersicht für dieses immer wichtiger werdende Thema.

Es gibt es noch eine Reihe mehr Optimierungsmöglichkeiten, diese variieren aber je nach Thema, Zielgruppe und Marketingziel.