Laufen bald alle Suchanfragen gesichert?

Google Analytics liefert jedes Mal, wenn ein Besucher über eine verschlüsselte Google-Suche auf die Webseite gekommen ist das Keyword „Not Provided“ aus. Zumindest ist dies bislang so gewesen. Bereits 2011 hat Google seine verschlüsselte Suche für angemeldete Nutzer eingeführt und zu Anfang dieses Jahres für Chrome-Nutzer. Inzwischen liefert Google seine verschlüsselte Suche jedoch zunehmend auch für alle anderen Nutzer aus. Dies hat zur Folge, dass die Möglichkeit zu kontrollieren, über die Suche welcher Keywords ein Besuch auf einer Webseite stattgefunden hat nach und nach verschwinden wird. Auch, wenn man durch SEO-Maßnahmen Traffic-Steigerungen erzielt hat, ist es demzufolge kaum mehr möglich, dies auch direkt zuzuordnen.

Keine Auswirkungen auf das Google AdWords System

Auf das AdWords System von Google hat diese Entwicklung keinen direkten Einfluss. Als Werbetreibender erhält man in seinem AdWords Konto weiterhin alle relevanten Keyword-Daten, die zur umfangreichen Auswertung seiner Aktivitäten nötig sind. Der Bereich Suchmaschinenoptimierung erfährt hierdurch eine Entwicklung hin zu einer spekulativeren Tätigkeit. Man sollte zwar die Möglichkeiten der Google Webmastertools nicht vergessen, jedoch sind diese kein vollständiger Ersatz der umfangreichen Analyse-Möglichkeiten eines Google Analytics.