Seit Kurzem gibt es in den Webmaster-Tools eine neue Option zur Optimierung der Website-Inhalte. Das Tool Data-Highlighter ist im Menü unter Optimierung zu finden und stellt eine Alternative zu dem Rich Snippet Markup dar.

Seit Längerem schon kann man strukturierte Daten auf der eigenen Website mit Rich Snippet Markup nach Schema.org versehen. Die Daten werden auf diese Weise in Kategorien, wie z. B. Veranstaltungen, o.ä., eingeordnet und können von Google und anderen Suchmaschinen extrahiert werden. Zur Verwendung des Rich Snippet Markups sollte man HTML in den Grundzügen beherrschen.  Jedoch hat nicht jeder die zeitlichen Voraussetzungen, sich mit der Dokumentenbeschreibungssprache auseinander zu setzen. Jetzt hat Google Abhilfe geschaffen und stellt den Data-Highlighter zur Verfügung!

Über den Data-Highlighter kann man nun ganz einfach veranstaltungsrelevante Daten per Maus markieren und taggen. Sobald Google die Website wieder crawlt, können die Daten extrahiert und in den Suchergebnissen als Rich Snippet angezeigt werden. Dabei können natürlich nur Seiten verwendet werden, die auch crawlbar sind. Webseiten, die mit einer Anmeldung geschützt sind, können für den Data-Highlighter nicht verwendet werden.

Seiten mit ähnlichen Inhalten können zur besseren Übersicht im Data-Highlighter in Seitengruppen zusammengefasst werden. Wenn man eine typische Seite für diese Gruppe auswählt und die Daten markiert, kann der Data-Highlighter ähnliche Seiten erkennen und markieren.

Bisher stehen lediglich Verstaltungen als Datentypen für den Data-Highlighter zur Verfügung. Weitere Datentypen sollen aber nach und nach freigeschaltet werden.

Der Data-Highlighter stellt eine gelungene Alternative zum Rich Snippet Markup dar. Seiten, deren Datenstruktur bereits im HTML festgelegt ist, können allerdings nicht durch das Tool aufbereitet werden.