Mittlerweile möchte immer mehr Leute ihre Webseite für die Suchmaschinen optimieren, damit sie besser in der organischen Suche gefunden werden. Daher bieten wir Ihnen 6 Tipps, die sie bei der Optimierung stets beachten sollten.

1. SEO braucht Zeit

Wenn man seine Seite optimiert muss man immer bedenken, dass Suchmaschinenoptimierung ein langwieriger Prozess ist und Ergebnisse meist erst nach einiger Zeit zu realisieren sind, da neue Links, neuer Content oder neue Seiten erst einmal von den Suchmaschinen erfasst werden müssen.

2. ??ndern Sie Ihre Inhalte

Wenn Sie mit bestimmten Suchbegriffen (Keywords) eine gute Platzierung erreichen wollen, dann müssen Sie diese auch im Text Ihrer Seite einbringen. Wir empfehlen Ihnen eine Keyworddichte von 3-5% innerhalb Ihrer Texte.

3. Links sind nicht gleich Links

Backlinks sind wichtig, keine Frage, doch ist Backlink nicht gleich Backlink. Es gilt, umso einfacher ein Link zu bekommen ist, umso weniger ist dieser letztendlich Wert. Nützliche Links sollten von themenrelevanten Webseiten stammen und Ihre Keywords sollten im Linktitel auftauchten. Automatisch generierte Links können zu Abstrafungen oder zur Entfernung aus den Suchmaschinen führen. Daher ist es wichtig, dass Ihre Webseite stets aktuell ist und den Nutzern dank Ihres guten Contents vermittelt wird, sie zu verlinken.

4. Wählen Sie die richtigen Keywords

Oft ist es gar nicht so einfach die richtigen Keywords zu wählen, darum raten wir Ihnen sich dieses Thema sehr zu Herzen zu nehmen. Verkaufen Sie Beispielsweise vorwiegend Kühlschränke und sind autorisierter Partner eines führenden Herstellers dieser Geräte ist es wenig sinnvoll, wenn Sie Ihre Webseite auf Elektrogeräte optimieren. Stattdessen sollten Sie auf „Kühlschränke“ oder „Kühlschranke von Marke X“ optimieren. Wenn Sie innerhalb einer Region verkaufen, kann die Angabe eines Städtenamens von Vorteil sein. Optimieren Sie ihre Keywords so, dass Sie die richtige Zielgruppe ansprechen.

5. Seien sie realistisch

Bevor Sie ein stark umkämpftes Keyword als Ihr Hauptkeyword wählen, sollten Sie bedenken, dass Ihre Mitbewerber ggf. schon länger am Markt sind, zahlreiche Seiten von den Suchmaschinen erfasst wurden und diese Seite auch schon eine Vielzahl an Backlinks hat. Um mit einer kleinen Seite dennoch sehr weit vorne gelistet zu werden, müssen Sie Ihre Webseite nach und nach – und vor allem stetig – verbessern. Somit ist es ratsam sich zunächst auf weniger umkämpfte Keywords zu konzentrieren und sich nach und nach an stärke Keywords zu wagen, denn Suchmaschinen brauchen eine gewisse Zeit, bis sie Ihre Seite als vertrauenswürdig ansehen.

6. Das richtige Ziel

Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung Ihrer Seite muss sein, dass Sie für das richtige Keyword gefunden werden und dadurch die von Ihnen gewünschen Personen auf Ihre Seite stoßen. Nur Keywords, die Käufer auf Ihre Seite bringen, sind von Bedeutung, denn schließlich möchten Sie nicht nur auf Seite 1 stehen, sondern Ihre Umsätze steigern. Gerade in der Anfangsphase eignet sich das Keyword-Marketing, umso zu sehen, welches Keyword den gewünschen Erfolg mit sich bringt.