Das SEO Jahr 2013

Das Jahr 2013 war ein Jahr, welches viele spannende Neuerungen und Entwicklungen im Bereich Suchmaschinenoptimierung gebracht hat. In vielen Bereichen haben sich Trends fortgesetzt, es gab aber auch einige Überraschungen. Welche Ereignisse waren besonders interessant oder besonders überraschend?

Entwicklung der organischen Suchergebnisse

Im zurückliegenden Jahr haben sich die Suchergebnisse in Googles Suchmaschine wieder einmal merkbar verändert. Hierbei ist vor allem aufgefallen, dass die reine organische Suche immer weiter von anderen Suchergebnissen verdrängt wird. So werden inzwischen zusätzlich zu den bezahlten Google-Anzeigen auch viele lokale Suchergebnisse in den SERPs angezeigt. Hierbei stellt sich die Frage, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf den Bereich SEO haben könnte. Man könnte meinen, dass eine gewisse Gefahr zur Verdrängung der organischen Suchergebnisse aus dem sichtbaren, rein organischen Bereich besteht. Allerdings wird hier zumindest durch die Einbindung des Authortag-Bildes eine gewisse Hervorhebung in der Darstellung gewährt, sofern diese Möglichkeit verwendet wird. Deutlich wird allerdings, dass es auf die kombinierte Nutzung aller Möglichkeiten, in den Suchergebnissen zu erscheinen ankommt. So ist die Wahrscheinlichkeit höher, einen Besucher zu generieren, wenn neben dem organischen Ergebnis auch ein Local-Eintrag und eventuell zusätzlich noch eine bezahlte anzeige erscheint.

Entwicklung der Google Rankingfaktoren

Die Entwicklung der Google Rankingfaktoren lässt sich nicht erst seit diesem Jahr mit dem Spruch “Content is King“ beschreiben. Google will seinen Nutzern genau die Inhalte präsentieren, die sie auch sehen wollen. Das bedeutet, dass die Webseiten gut ranken, die einzigartige, informative und hochwertige Inhalte bieten. Um diese Entwicklung nachvollziehen zu können, muss man nur sein eigenes Suchverhalten in Suchmaschinen reflektieren. Auch die immer weiter voranschreitende Verbreitung von mobilen Endgeräten an einen großen Einfluss auf den Bereich Suchmaschinenoptimierung genommen. So ist es inzwischen unerlässlich, eine Webseite zu haben, die auf allen Endgeräten optimal dargestellt werden kann und die Funktionalitäten auf einer Webseite auf allen Endgeräten gleichermaßen vorhanden sind.

Auch die Auswirkungen von Social Signals haben aus Suchmaschinenoptimierungssicht im Jahr 2013 eine große Rolle gespielt. Vor allem Googles eigenes soziales Netzwerk, Google+ zieht derzeit besonders viel Aufmerksamkeit auf sich, gerade der Vorteil des Authortags, um sich in Suchergebnisseiten von der Konkurrenz abzugrenzen sollte hierbei erwähnt werden. Auch wenn es noch keinen direkt belegbaren Zusammenhang zwischen guten Rankings und Social Media gibt, so ist dennoch auffällig, dass gut rankende seiten auch in Social Media viele Signale sammeln und umgekehrt.

Googles tierische Updates 2013

Auch im Jahr 2013 hat Google seinen Algorithmus mit einer Vielzahl an Updates versehen. Neben den inzwischen fest zum regelmäßigen Update-Repertoire gehörenden Pinguin und Panda Updates, die sich gezielt gegen Spam in Suchergebnissen und gegen qualitativ schlechte Seiten richten, machte in diesem Jahr vor allem Googles Kolibri von sich reden. Das Hummingbird-Update (engl.: Kolibri), das im August 2013 ausgerollt wurde, umfasst eine komplette Neuprogrammierung des Such-Algorithmus und war somit die wohl größte Überraschung im Jahr 2013. Diese größte Änderung seit 2001 führt dazu, dass die Google Suche Zusammenhänge in Suchanfragen besser verstehen kann und sogar einfache Fragen direkt beantworten kann. Zurückliegende Panda und Pinguin Updates blieben unberührt als Teil des neuen Algorithmus enthalten.