Eine Sitemap ist eine vollständige Übersicht über alle Seiten, die eine Webseite besitzt. Hierüber können sich Besucher einen Überblick verschaffen, welche Seiten es gibt. Aber was noch wichtiger ist, Suchmaschinen können über die Sitemap alle Seiten erkennen und somit auch indexieren. Dies ist vor allem interessant, wenn nicht alle Seiten über die Navigation der Webseite erreichbar sind oder einige Links erst über Javascript generiert werden.

Doch was hat dies nun mit der Search Console zu tun?
Search Console - Sitemap
In der Search Console kann die Sitemap der Webseite hinterlegt werden, um Google zu zeigen, über welche URL diese Sitemap aufrufbar ist. Für diese Einstellung gibt es im Bereich „Crawling“ den Menüpunkt „Sitemaps“. Wird dort eine Sitemap eingetragen, kann diese zunächst getestet werden. Dieser Test zeigt an, ob es Probleme mit der Sitemap gibt. Dabei kann erkannt werden, ob die Sitemap korrekt aufrufbar ist und der Aufbau fehlerfrei ist. Nach Abschluss des Tests kann diese Sitemap eingereicht werden.

Neben dem Einreichen gibt es noch eine weitere Einstellungsmöglichkeit im Bezug auf Sitemaps. Über die „robots.txt“ kann ein Eintrag gesetzt werden, welcher ebenfalls angibt, wo die Sitemap zu finden ist. Dies ist hilfreich, damit auch andere Suchmaschinen als Google diese schneller finden. Um diese Einstellung einzusetzen, muss nach den Regeln in der „robots.txt“ folgender Eintrag gesetzt werden:

Sitemap: https://www.meinewebseite.de/sitemap.xml

Zunächst wird über „Sitemap:“ angegeben, dass die folgende Angabe zeigt, wo sich diese befindet. Danach folgt die URL zum entsprechenden Pfad der Webseite.

Wenn diese Einstellungen vorgenommen wurden, kann über die Search Console überprüft werden, ob die robots.txt korrekt funktioniert. Dafür gibt es im Bereich „Crawling“ den Menüpunkt „robots.txt-Tester“. Sollte das Text-Feld noch leer angezeigt werden, muss hier der Inhalt der Robots.txt zunächst eingefügt werden. Zur Unterstützung bietet die Search Console direkt einen Link „Live verfügbare robots.txt ansehen“ an, über welche die robots.txt aufgerufen werden kann. Nun muss der Inhalt nur noch eingefügt werden und der Test kann beginnen. Sollte dieser Test keine Fehler zeigen, wurde die Sitemapeinstellung korrekt eingetragen und alle Regeln sollten weiterhin greifen.

Weitere Informationen zur Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) finden Sie in unserem Blogbeitrag, auf unserer Website und in unserer Liste der Google Produkte.